Bund fördert „Sprach-Kitas“ in Regensburg

Unter dem Motto „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ unterstützt das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend Kindertagesstätten in ganz Deutschland. Das Bundesprogramm richtet sich dabei an Kitas, die einen überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf haben. „Durch die Sprache können Menschen verschiedener Kulturen in Kontakt kommen“, so die Regensburger Bundestagsabgeordnete Astrid Freudenstein. „Deshalb ist es besonders wichtig, auch die Kleinsten gezielt zu fördern.“

Mit der Städt. Kindertagesstätte, dem Kinderhaus Königsmäuse und der Kiku Zuckerschnute nehmen auch drei Kitas aus Regensburg an dem Programm teil. Aus dem Landkreis haben sich der Kindergarten Heising sowie der Pfarrkindergarten St. Raphael aus Hemau angemeldet. „Ich freue mich, dass das Programm auch im Raum Regensburg genutzt wird. Dadurch zeigen die Einrichtungen, dass ihnen die Sprachentwicklung ihrer Sprösslinge wichtig ist“, so Freudenstein.

Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ wurde im Januar 2016 gestartet. In diesem Jahr wurden die finanziellen Mittel erhöht, sodass bis 2020 bis zu eine Milliarde Euro in das Förderprogramm fließen. Mit dem zusätzlichen Geld werden 7.000 halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung geschaffen. Die sprachliche Bildung in den Kitas wird dadurch unterstützt und die Qualität dauerhaft optimiert.

Kinder
2017-06-14T10:13:19+00:00 14.06.2017|