Jetzt für das Ausbildungs-Ass 2017 bewerben

Unternehmen und Initiativen, Institutionen und Schulen können sich ab sofort wieder für die Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“ bewerben. Damit zeichnen die Wirtschaftsjunioren Deutschland und die Junioren des Handwerks Ausbildungsbetriebe aus, die sich mit Leidenschaft und Herzblut der Ausbildung ihrer Schützlinge widmen. „Jeder Jugendliche will optimal ausgebildet ins Berufsleben starten“, so die Regensburger Bundestagsabgeordnete Astrid Freudenstein. „Deshalb ist es wichtig, dass es engagierte Mittelständler und Unternehmer gibt, die sich mit Herzblut um ihre Auszubildenden kümmern. Das Ausbildungs-Ass soll dieses Engagement der Ausbilder würdigen“.

Ausbildungsbetriebe können sich jetzt für das Ausbildungs-Ass 2017 bewerben. Grafik: www.ausbildungsass.de.

Bereits zum 21. Mal wird das Ausbildungs-Ass vergeben und ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 15.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Unternehmen und Handwerksbetriebe, die sich in hohem Maße für die Ausbildung einsetzen. Die Auszeichnung richtet sich aber auch an Schulen und Institutionen, die an außer-, überbetrieblichen und schulischen Initiativen mitwirken. „Wir haben in unserer Region viele engagierte Unternehmer und Handwerker, die viel in die Ausbildung ihres Nachwuchses investieren“, weiß Freudenstein. „Ich kann deshalb nur dazu ermutigen, sich um diese Auszeichnung zu bewerben“.

Das Ausbildungs-Ass wird am 23. Oktober 2017 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie verliehen. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries übernommen. Bewerbungen sind online bis zum 31. Juli möglich, weitere Informationen gibt es unter www.ausbildungsass.de.

2017-06-09T07:29:46+00:00 09.06.2017|